Shoppen im Internet

Häufig bestellt man sich Ware im Internet. Im Gegensatz zum Kauf im Laden, wo das Umtauschrecht eine freiwillige Entscheidung des Verkäufers ist, kann man hier die Ware zurückschicken und sein Geld zurückverlangen.

© Tim Reckmann  / pixelio.de

© Tim Reckmann / pixelio.de

Dem Käufer steht ein 14-tägiges Widerrufsrecht zu. Er kann sich also innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware überlegen, ob er sie behalten oder zurückschicken will. Der Käufer hat nämlich nicht wie im Geschäft die Möglichkeit, sich die Ware vor der Bestellung anzuschauen. Er soll jedoch nicht schlechter stehen als der Käufer im Geschäft und kann sich die Ware daher  zu Hause anschauen und sich überlegen, ob er sie behalten möchte. Er darf sie auch ausprobieren, jedoch nicht richtig benutzen. Wenn man allerdings z.B. CDs  und Computerspiele bestellt, darf man diese nicht auspacken, sonst erlischt das Widerrufsrecht.